+

 

15. ROCK IM WALD FESTIVAL

Sichert euch JETZT ein Ticket:

 

HIER GEHTS ZUM SHOP …

Was kann auf das letzte Jahr noch kommen? Diese Frage haben wir uns und wurde uns desöfteren gestellt. Es geht eigentlich nicht mehr, so haben wir auch selbst gedacht.

 

Aber nein, immer maximales Festival; in einem vernünftigen finanziellen Rahmen,

so dass wir uns nicht übernehmen – so, dass es immer noch in den Rahmen "Waldstadion Neuensee" passt - so, dass die familiäre Atmosphäre gewahrt bleibt; aber auch so, dass wir wieder stolz sein können auf das, was wir auf die Bühne stellen. Verdammt stolz!!

 

Wir sind ja nun schon ein paar Jährchen da. Was in den letzten Jahren an Bands zu uns kam, war immer geprägt, von dem was gerade denn auch uns und unserer Alterklasse zuspricht. Die Bands waren daher hauptsächlich der AK 35 zugeordnet. Heuer macht sich das frische Blut unter uns bemerkbar, das seit dem letzten Jahr mit verantwortlich für das ganze hier steht.

 

Und warum zwei Tage? Immerhin das erste Mal seit 2007. Nun denn, wir machen einen auf Jubiläum, es ist immerhin schon die 15. Ausgabe des Festivals. Ferner wollen wir dem gestiegenen Anteil an überregionalen Besuchern einen Mehrwert bieten, der eine Anreise noch lohnenswerter macht als eh schon.

 

Es wurde immer wieder der Name GRAVEYARD genannt. Unbestritten eine der hoffnungsvollsten und talentiertesten Bands mit DEM Klassiker der 10er-Jahre - Hisingen Blues. Sie sind eine Band, die den Rock im Wald-Charakter bestens widerspiegelt, die Underground und Mainstream vereint. Das Volk reicht hier von alt bis jung, der Sound ist alt und jung zugleich. Wir freuen uns auf die Gänsehaut bei "The Siren".

 

Wir bleiben bei jungen Bands. TRUCKFIGHTERS sind so etwas wie die Emporkömmlinge des letzten und diesen Jahres. Eine komplett ausverkaufte Tour in D im Frühling, eine neue Scheibe, die sperrig und zugänglich zugleich ist. Da gibt es nicht viele, die das können. Wir müssen es wieder zitieren. Josh Homme (QOTSA) spricht von "der besten Band, die es je gegeben hat".

 

RED FANG sind eine weitere Band, die ihre Frühjahrstour in 1000er Kapazitäten fast ausverkauft hat. Es ging in der letzten Zeit steil nach oben...und was assoziiert man mit der Band – Dosenbier. Wir freuen uns auf eine intensive Liveshow. Und wir zeigen ihnen, wo richtiges Bier getrunken wird.

 

Man kann auch wieder ins Vereinigte Königreich schielen. Letztes Jahr The Treatment, heuer BLACK SPIDERS. Scott Ian, Duff McKagan können nicht irren und wir auch nicht. BLACK SPIDERS gehören ebenfalls zu den Hoffnungen und den möglichen Rettern des Rock'n'Roll. Das sind die Speersitzen der diesjährigen Jubiläumsausgabe von Rock im Wald. Natürlich gab es den Schwerpunkt "Stoner" im letzten Jahr, der so nicht unbedingt geplant war. Heuer haben wir versucht, das Programm stilmäßig ausgewogener zu gestalten ohne den Chrakter des letzten Jahres zu verlieren, da es immerhin das erfolgreichste RIW der Geschichte war.

 

Das erweiterte Programm umfasst die Punkband USELESS ID, Einheimisches wie die unglaublich jungen WULFPACK und die SUMOSLUTS aus Bamberg, dazu kommt Alteingesessenes und Klassisches wie COWBOYS & ALIENS, DECEMBER PEALS und VIDUNDER,  sowie noch unglaublich talentierte Bands als Two-Piece einerseits die POWDER FROM PIGEONS als Fressbrett, andrerseits BOMBUS aus Schweden mit einer hochbeachteten Scheibe aus 2013.

 

ROCK IM WALD 2014 - THIS IS THE FUTURE OF ROCK'N'ROLL

 

P.S.: Dass sich die Buchung GRAVEYARDs mit dem SFTU überschnitten hat, ist ein unglücklicher Zufall, für den weder wir noch Fred oder Matte vom SFTU etwas können. Wir achten grundsätzlich darauf, dass das nicht passiert. Hier ist es aufgrund von unglücklichen Umständen doch passiert.

 

Wir wollen niemand das Wasser abgraben und werden unser "Lessons learned" für die Zukunft aus dieser Situation ziehen, zumal wir durchaus auch Bande mit den Jungs vom SFTU pflegen. Heuer sagen wir, nehmt Urlaub und schaut euch Graveyard dort und bei uns an, man kann sie nicht oft genug gucken.

Stay tuned & keep on Rockin',

euer ROCK IM WALD-TEAM

© 2014 Rock im Wald Gbr | all rights reserved | Design: Daniel Kopfwerk